Sie sind hier: Startseite » NEWS

Aktuell

Krimmler Wasserfälle Ionen & Wasser Messungen

Radiästhetische IONEN & WASSER - Messungen bei den KRIMMLER Wasserfällen
August 2018 by Martin Peschel - alle Rechte vorbehalten!

Die Krimmler Ache hat ihren Ursprung im vergletscherten Groß-Kar am Fuße der Dreiherrnspitze (3.499m). Sie durchfließt bis zu den Wasserfällen auf 12 km ein sanftes Tal mit geringem Gefälle. Aber dann stürzt sie über drei Stufen 400 Meter in die Tiefe - ein eindruckvolles, hoch energetisches Erlebnis, zwischen DRUCK und SOG und erzeugt dabei Sprühnebel mit gesunden Negativ-LUFTIONEN in großer Menge. Asthmatisch kranke, bronchial geschädigte und allergiegeplagte Menschen finden hier Erleichterung ihrer Beschwerden.

Hauptverantwortlich für diesen wohltuenden Effekt sind wohl auch die Negativ-Luft-Ionen, die beim Aufprall des Wassers auf den harten Felsen entstehen. Das schaue ich mir genauer an!

Meine radiästhetischen Messungen starten auf ca. 1500 Meter Seehöhe im Rainbachtal. In der "Wasserwunderwelt" Krimml sind ja drei großartige Wasserfälle zu finden.

Mein FILM auf YouTube -> Zur Einstimmung hier ein Kurzfilm: (klick)

Was "Hohe Tauern Health" auf www.wasserfalltherapie.at als natürliche Aerosol-Inhalations-Therapie beschreibt, wird in meinen Messergebnissen bestätigt!
Besonders der Bereich des feinen Sprühnebels im Bereich des 3. Wasserfalles wirkt intensiv befreiend auf meine Bronchien. Hier messe ich auch die Höchstzahl an Neg.-Luft-Ionen! Diese Wirkung ist für mich einfach sensationell und so genieße ich meine Zeit bei den Krimmler Wasserfällen.

Hier die Ergebnisse im Überblick:

_________________________________
<--- Seitenanfang

5 G NETZE

5 G: Mediziner fordern mehr Untersuchungen
Leitartikel aus der Zeitschrift "Woche Bruck an der Mur" 16./17. August 2018 / Meinebezirk.at

Ein Thema, welches jeden beschäftigen wird - insbesondere alle Radiästheten. Wer kennt effektive Abschirmmaßnahmen?

--> zum Artikel [238 KB]

5 G Netz - Zweiter dringender Weckruf: https://www.youtube.com/watch?v=pXHido73mQ0&feature=youtu.be

_________________________________
<--- Seitenanfang

Studie

Worüber Radiästheten sprechen:

Studie "Geopathogene" Zonen im Wohnbereich im Auftrag des Amtes der Niederösterreichischen Landesregierung

Link zum download [871 KB]

_________________________________
<--- Seitenanfang

Drehwuchs

* Klicken sie links auf die Bilder, welche sie größer sehen wollen!

Stromleitungen & Drehwuchs

DREHWUCHS durch elektromagnetische Felder
+ Verfasst im Dezember 2017

Die Natur zeigt uns anschaulich und unbestechlich die Auswirkungen von starken elektromagnetischen Feldern, kurz „EMF“.

STROM bzw. Starkstromleitungen sind Teil unseres modernen Lebens und als solche nicht mehr wegzudenken. Wir „transportieren“ ihn in einer Vielzahl von Stromnetzen. Spätestens seit dem 19. Jahrhundert wissen wir durch die Forschungen von James Clerk Maxwell, dass zwischen elektrischen Ladungen eine Kraft wirkt, also Ladungen sich gegenseitig in ihrer näheren Umgebung beeinflussen. Es gibt zwei Formen dieser Kraft: Die elektrostatische Kraft geht von ruhenden elektrischen Ladungen aus. Die magnetische Kraft tritt auf, wenn sich Ladungen bewegen, beispielsweise Elektronen in einem elektrischen Leiter. Unsere Stromleitung „transportiert“ Wechselstrom mit der periodischen Schwingung von 50 Hertz. Diese Art der Energieversorgung verdanken wir der genialen Erfindung von Nicola Tesla vor etwa 150 Jahren. Jeder elektrischen Ladung und damit jeder spannungsführende Leiter ist von einem elektrischen Feld umgeben.

Im heutigen westeuropäischen Verbundnetz liegt die höchste Übertragungsspannung bei 220/380 kV – KiloVolt. Diese Starkstromleitungen haben enorme Feldstärken, die messtechnisch oder rechnerisch bestimmbar sind. Wichtig zu wissen ist, dass die Auswirkungen dieser Leitungen in Bodennähe am stärksten wirken. Die höchsten Feldstärken treten unter Freileitungen dort auf, wo die Leiter dem Boden am nächsten sind, also in der Mitte zwischen zwei Masten. Mit zunehmender Höhe der Leitungen nimmt das Feld zu den Masten hin ab. Noch eindeutiger sinkt die Feldstärke mit wachsendem seitlichen Abstand von Freileitungen.

Um es technisch zusammen zu fassen. Für die Feldstärken am Erdboden bestimmend sind:

- Die Spannung „U“ für das elektrische Feld

- Der Strom „I“ für das magnetische Feld

- Die Anzahl der Stromkreise und die Anordnung der Leiterseile

- Die Höhe der Leiterseile über der Erde

- Der seitliche Abstand von der Leitungsachse

Welche Auswirkungen sich daraus für Mensch, Tier, Baum, Strauch usw. ergeben ist meiner Meinung nach viel zu wenig erforscht. Ich denke auch hier ist die „Dosis das Gift“ und ich würde selbst niemals in der Nähe einer Starkstromleitung mein Haus bauen oder Nahrungsmittel essen bzw. trinken, die aus einem solchen Umfeld stammen. Meine radiästhetischen Messungen zeigen alarmierende Werte. Die Natur selbst, hier am Beispiel von Apfelbäumen (Strahlenflüchtern) und der weidenden Pferden (Strahlenflüchter), zeigt uns anschaulich wie unbekümmert oder ignorierend wir handeln. Die Apfelbäume versuchen in ihrem „Drehwuchs“ der Dauerbeschallung zu entgehen – sie können aber nicht entkommen. Pferde verhalten sich unruhig und bewegen sich möglichst weit weg von der Stromleitung - eben soweit es die Umzäunung zulässt. Letztlich fressen sie aber das Gras, welches unter der Stromfreileitung wächst. Würden sie die Äpfel dieser Bäume essen?
_________________________________
<--- Seitenanfang

Projekt Ionisator & Zirbe

+ Verfasst im September 2017

Die IDEE:
- Radiästhetische Messungen an der speziell angefertigten Zirbenholzplatte mit Lüftungsschlitzen.
- Mehrfachmessungen unter ähnlichen Raumgrößen und Raumverhältnissen, wobei die bestehende Luftfeuchte nicht berücksichtigt wird.
- Erstellung der reproduzierbaren überprüfbaren Messtrecke nach bestimmten Kriterien.
- Kontrollmessungen durch einen weiteren unabhängigen Radiästheten
- Anfertigung von Dokumentationen
ZIELSETZUNG:

"Jö schau, jetzt riacht ma beim Ionisator a duftige Luft!" - sollte möglich werden.
Und so die Funktion des Cosmic Ionic "richbar" werden! Keine leichte Aufgabe, aber...
Das tolle ERGEBNIS:
Nach 2 monatiger radiästhetischer Arbeit und mehreren Testphasen & Entwicklungsschritten hinsichtlich der Energiestatus, Ionenanzahl, Bauweise bzw. Bohrungen der Zirbenholzplatte steht nun fest:

• Zur Verstärkung des Zirbenholzduftes wird Zirbenduftöl auf die Platte aufgebracht.
• Bei einer (Test-)Raumgröße von 30 m2 entwickelt diese Kombination in kurzer Zeit ein deutlich wahrnehmbares WOHL-FÜHL-KLIMA.
• Bei der Vorführung des Cosmic Ionic - die Zirbenholzplatte darunter platziert - wird dessen Funktion "riechbar", da der Zirbenholzduft sehr rasch aus den Öffnungen des Cosmic Ionic entströmt, womit die "Zielsetzung" voll erreicht wurde.

Jeder Zirbenfan weiß: Langandauernden Zirbenduft gibt es nicht. Dieser kann nur durch Zirbenöl auf dem Zirbenholz erzeugt werden. Laut einschlägiger Literatur und einer wissenschaftlichen Studie bekämpft dieser Duft Bakterien und Pilze. Pinosylvin heißt das Zauberwort.

Weiter führende Information!!!

_________________________________
<--- Seitenanfang

Gradieranlage Bruck an der Mur

+ Verfasst Juli 2017

Moderne Gradieranlage im Brucker Gesundheitspark

Diese Anlage verdient tatsächlich eure Aufmerksamkeit! Meine radiästhetischen Messungen ergaben erstaunlich hohe Negativ-Ionen Konzentration, die absolut positiv auf die Atemwege wirken kann. Schon nach wenigen Minuten Aufenthalt im inneren der Anlage ist die intensive Wirkung auf die Atemwege spürbar. Ich folge daher dem nachfolgenden Text des Betreibers - die Stadt Bruck an der Mur - vollinhaltlich. Nehmt euch die Zeit und verwöhnt eure Bronchien und Lungen.

"Bruck an der Mur (OTS) - Eine Gradieranlage hat im Gesundheitspark in Bruck an der Mur ihren Betrieb aufgenommen. Meeresluft schnuppern, und dass inmitten der grünen Steiermark, ist somit zur vitalisierenden Wirklichkeit geworden

Gesundheit kann man schnuppern

Eine Gradieranlage ist quasi ein Freiluftinhalatorium. Eine Sole läuft über Reisigbündel herunter und reichert die Luft mit Salz an. Das Einatmen dieser salzhaltigen Luft wirkt nicht nur schleimlösend und reizmildernd, sondern nach medizinischen Erkenntnissen auch entzündungshemmend sowie vorbeugend und heilend bei chronischer Bronchitis und Nebenhöhlenentzündungen.

Auch eine gewisse Vitalisierung bei Ermüdungserscheinungen oder Erleichterungen bei Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen werden diesem medizinischen "Wunderwerk" zugeschrieben.

Errichtet wurde die Anlage von der Stadt Bruck nach den Plänen der Arch. DI Wallner & Partner ZT GmbH.

Benützung der Anlage

Für die Benützung der Anlage sollte man sich ein wenig Zeit nehmen, gemütlich spazieren gehen oder sich hinsetzen und dabei ruhig atmen. Die beste Wirkung lässt sich erzielen, wenn man 3-mal pro Woche 30 Minuten inhalieren geht.

Öffnungszeiten: 8.00 - 21.00 Uhr "
________________________________
<--- Seitenanfang

Wasserhärte 12 bis 20 Grad deutsche Härte in....

Gemessen im JUNI 2017

Im Bereich LANGENWANG habe ich Wasserherten von 12 bis 14 Grad deutscher Härte gemessen. Im Wasser eines Hausbrunnens waren es dann gleich einmal 20 Grad dH. !!!
Hier empfehle ich die neueste Technologie von QI-Quant, den WATER ALIVE: Haut und Haare, Leitungen und Geräte bleiben geschont. Das Trinkwasser schmeckt wunderbar weich. Besonders aber die Energieversorgung der Körperzellen ist gesichert.
Sie wollen ihre Wasser testen lassen? Rufen sie mich einfach an!
________________________________
<--- Seitenanfang

Langenwang im Mürztal

+ Verfasst Juni 2017 +
Extrem starke geopathogene Erdstrahlung aus Wasseradern auf einem Grundstück im Ortsbereich Langenwang radiästhetisch gemessen. + Die Konvertierung der Ladung aus den schädlichen Strahlungen und der Aufbau des Schutzfeldes vor dieser Wasseraderstrahlung gelang Dank moderner Quantenphysik perfekt! +

Anlässlich dramatischer Ereignisse in einer Familie durfte ich radiästhetische Messungen im Hause der Familie durchführen. Die Ergebnisse waren - selbst für mich - erschütternt. Extreme geopathogene Strahlungen - besonders aus Wasseradern - durchziehen und kreuzen das Haus. Eine solche konzentrierte massive Strahlung habe ich selten gesehen. Radiästhetische Massnahmen sind bereits ab 40% Strahlungsintensität empfohlen. Hier handelt es sich durchwegs um 90% bis 100 % Störstrahlung!!!
Mit Hilfe neuerster Quantentechnik wurden in den betroffenen Schlafbereichen sofort entsprechende Maßnahmen zur Transformation der Störstrahlungen gesetzt - jetzt sind dort keine geopathogene Strahlungen mehr wirksam.
________________________________
<--- Seitenanfang

400 m2 Grundstück als Wohlfühlort

Verfasst - 05/2017
DAS EXPERIMENT!
Schon geraume Zeit beschäftigte mich eine Gesteinsbruchlinie bzw. deren Strahlung im Nachbarort.
Der betroffene Grundstücks- bzw. Hausbesitzer bemerkte zunächst senkrechte Risse am Wohnhaus, die sehr schmal sichtbar wurden. Er hatte dieses stattliche Wohnhaus mit sehr viele Mühe und ebenso viel Liebe zu einem "Juwel" ausgebaut.
Meine radiästhetischen Messung brachten starke geopathogene Strahlungen (Wasserader- und Gesteinsbruchstrahlungen) zutage. Meine sofortige Intervention veränderte die Strahlungsrichtung aber in den folgenden Jahren traten die Strahlungen wieder in der ursprünglichen Richtung auf. Die Erde hat halt ihr Eigenleben. Eine gute Lösung musste her!
Verankerungs- und Brake Point Technik wird von mir schon immer dazu verwendet, um Strahlungen / Informationen zu verändern. Allerdings meist im Hausinneren auf kleinem Raum. Hier hatte ich es mit einem etwa 400m⊃2; Teilgrundstück zu tun! Eine völlig neue Herausforderung.

Entsprechend den Ergebnis meines Auswahlverfahrens von Symbolen der „Heiligen Geometrie“ entsprachen „Die Blume des Lebens“ als „Lichtsymbol“ = Konzentration der Lichtquanten, wie es bei feinstofflichen Heilverfahren Anwendung findet, in Kombination mit dem als „Schutzsymbol“ bekannten „Pentagramm“ exakt den energetischen Anforderungen.

Heute habe ich dieses „Experiment“ gestartet und mit Hilfe eines Hauptankers (Stein) und Linienverankerungen zu Brake Points zu einer harmonischen energetischen Einheit gestaltet.
Das Ergebnis hat selbst mich überrascht! – Keine geopathogenen Strahlungen mehr messbar. Die gesamte Fläche wirkt als stabiles Kraftfeld mit „Wohlfühlcharakter“!

Mit kräftiger Unterstützung des „Hausherrn“ haben ich das neu geschaffene Feld auf Dauer verankert.
Ich danke dafür, dass ich diese besondere Erfahrung machen durfte und möchte noch viele derartige Wohlfühlort schaffen. Jetzt habe ich ja die Erfahrung!

Radiästhetische Nachmessung im AUGUST 2017:

Evaluierung - 08/2017

EXPERIMENT voller Erfolg!
Heute konnte ich im Beisein der Grund- und Hausbesitzer alle relevanten Punkte neu vermessen. Die Gesamtfläche und die gemessenen Werte der einzellnen Ankerpunkte ergeben 30.000 bis 40.000 Bovis Einheiten (BE) positiver Lebensenergie.
Die Strahlungen aus Gesteinsbruch und Wasseradern sind vollständig transformiert.
Der Grundstücksbesitzer führt seine Gäste sehr gerne auf die - mittlerweile sehr schön ausgebaute - Terasse. Die Menschen fühlen sich sehr wohl hier und verweilen gerne.
Das Ergebnis zeigt: Mit geringen Mitteln, hoher Kreativität und ehrlichem Bemühen ist (fast) alles möglich!
Besser geht nicht.....

_________________________________
<--- Seitenanfang

Strahlensucher - Strahlenflüchter

Verfasst - 03/2017


Die Auswirkungen der Erdstrahlung in der Natur können nicht so einfach normiert werden. Oftmals wird mir bei meinen radiästhetischen Vermessungen von Schlafplätzen, Arbeitsräumen wie Büros oder Viehständen im Bauernhof die Frage nach den Auswirkungen von geopathogenen Strahlen gestellt.
Dazu muß man wissen, dass in unserer wunderbaren Natur immer auch das Gegensätzliche existiert.
Im radiästhetischen Sinne sprechen wir hier von Lebewesen, die Strahlensucher oder Strahlenflüchter sind. Zwischen diesen beiden Extremen gibt es noch viele weitere Unterschiedlichkeiten. Der Mensch ist grundsätzlich ein Strahlenflüchter. Geopathogene Strahlung tut uns einfach nicht gut. Ganz besonders dort, wo bereits Zellschädigungen vorhanden sind! - soweit meine langjährige Erfahrung.

Der Energiefluss im menschlichen Organismus wird bei geopathogener Strahlung empfindlich gestört und aus dem Gleichgewicht gebracht. Die Menschen gehören neben vielen Tieren und Pflanzen zu den sogenannten Strahlenflüchtern. Im Laufe der Zeit ist bei den meisten Menschen das Gefühl für die unsichtbare und schädliche Strahlung verloren gegangen, gute und schlechte Plätze werden nicht mehr erkannt und Aufenthaltsorte werden fast selbstzerstörerisch unbewusst in belasteten Zonen gewählt.
Die Störzonen werden nur noch von fühligen Menschen wahrgenommen. Säuglinge und Kleinkinder haben von Geburt an diesen Sinn: Sie versuchen im Schlaf diesen Störzonen auszuweichen und drehen sich instinktiv aus der belasteten Zone. Mit dem Heranwachsen und der damit einhergehenden Prägung unseres Alltags-Bewusstseins geht der Sinn immer weiter verloren. Unsere linke Gehirnhälfte, das Ratio, wird extrem geschult bzw. gefördert, die rechte Gehirnhälfte - hier liegt unsere Intuition - hinkt dieser Entwicklung meist nach. Aber auch hier gilt: "Übung macht den Meister!".

STRAHLENFLÜCHTER
Strahlenflüchter sind Menschen, Tiere oder Pflanzen, die sich auf unbelasteten, strahlungsarmen Plätzen wohlfühlen. Strahlenflüchter sind neben den Menschen auch Hunde, Kaninchen, Pferde, Ziegen, Hühner, Störche, Schweine, Schafe, Rinder, bzw. Kühe, Dachse und Füchse, und alle Vogelarten, Wasservögel ausgenommen.
Bei den Bäumen und Pflanzen sind Buchen, Linden, Apfelbäume, Birne, Banane, Rosen, Sonnenblumen, Kartoffeln, Flieder, Azalee, Begonie, Stachelbeere, Kohlrabi, Karotten, Kekteen, Rose, Thymian, Sellerei, Veilchen, Roggen und Weizen Strahlenflüchter.
STRAHLENSUCHER
Strahlensucher sind Tiere oder Pflanzen, die sich in belasteten, strahlungsintensiven Zonen wohlfühlen.
Strahlensucher sind unter anderen Katzen, Bienen, Wespen, Ameisen, Heuschrecken, Mücken, Bazillen und Schlangen.
Bei den Bäumen und Pflanzen sind Eichen, Weiden, Fichten, Brennnessel, Mistel, Pilze und Holunder Strahlensucher.

_________________________________
<--- Seitenanfang

Geomantie 08/2016

Die Geomantie ist eine uralte Technik, die es gilt wieder zu entdecken und in unseren Alltag zu integrieren.
Geomantie schafft harmonische Räume...
Hier ein gelungenes Beispiel in Kapfenberg:

Der Pool liegt exakt im Bereich der radiästhetisch gemessenen ankommenden Hauptenergielinie. Die Urharmonische Energie der hier verwendeten Materialien, die natürlich auch das Wasser informieren, beeinflusst das gesamte Feld des Grundstückes und Hauses. Hier waren Meister der Baubiologie und Geologie am Werke.
Ein sehr gutes Beispiel dafür, wie man ein natürliches BIO-Wohlfühlklima ins eigene Heim zaubert!

Das Wasser wird hier ständig bewegt und gefiltert. Im Bereich des kleinen Wasserfalles entstehen negativ gepolte Luft-Ionen, eben wie bei einem Wasserfall (siehe Krimmler Wasserfälle) üblich.

Nachahmung empfohlen!

_________________________________
<--- Seitenanfang

Gesteinsbruch

Artikel vom 20.06.2016 - TURNAU - GESTEINSBRÜCHE

Gesteinsbruchstrahlungen zählen zu den geopathogenen Strahlungen und sind radiästhetisch messbar.
Durch eine plötzliche Bewegung im geologischen Untergrund, wie bei einem Erdbeben, können nach oben offene Risse entstehen. Verlaufen diese durch eine Bausubstanz, so wird die Bewegungsenergie bei dieser deutlich sichtbar.

Hier ein Beispiel, gemessen 2016 in Turnau:

_________________________________
<--- Seitenanfang

Mobilfunk & Borreliose

+ Verfasst 20.06.2016

Text-LINK: https://www.zeitenschrift.com/artikel/wilde-karde-borreliose-ist-heilbar

Wilde Karde: Borreliose ist heilbar!
Warum Mikrowellenstrahlung die Borreliose-Erkrankung begünstigt und welche Pflanze man dagegen einsetzen kann.
Immer mehr Menschen leiden heute unter Schlafstörungen. Diese werden oftmals durch Elektrosmog hervorgerufen. Menschen mit Schlafstörungen sind viel krankheitsanfälliger, da sich der Körper nur im Tiefschlaf richtig regenerieren kann. Aus diesem Grund sagen viele Baubiologen, dass man als erstes das Schlafzimmer entstören muss, damit der Mensch wieder gesund werden kann. Lassen Sie mich ihren Schlafplatz auf geopathogene Stahlung prüfen!

Ist der menschliche Körper dem Mobilfunk ausgesetzt – was täglich fast pausenlos der Fall ist – so stellt dies für ihn eine dauernde Stresssituation dar. Dadurch werden nicht nur körpereigene Abläufe beeinflusst und gestört, auch Bakterien und Keime geraten unter Beschuss. In einem Experiment züchtete man Pilzkulturen unter einem Faradayschen Käfig (er schirmt Elektrosmog ab) und maß deren Aktivität, also wie viele Pilztoxine sie ausscheiden und wie giftig diese sind. Danach entfernte man die „Schutzglocke“ und setzte die Kulturen der Handystrahlung aus. Dabei wurde beobachtet, dass die Toxinproduktion der Pilzkulturen (Mykotoxine)sechshundertmal so stark war wie vorher! Die Keime reagierten auf den Strahlungs-Stress mit der einzigen Möglichkeit, die sie haben: Sie produzierten zusätzliche Toxine. Allgemein konnte festgestellt werden, dass Erreger unter Mobilfunkeinfluss aggressiver und virulenter werden. Als Virulenz bezeichnet man in der Mikrobiologie das Maß der Fähigkeit eines pathogenen Erregers, eine Krankheit auszulösen.

Die ausgeschiedenen Toxine befinden sich im Blutkreislauf und gelangen dadurch auch ins Gehirn. Und genau hier kommt der Mobilfunk wieder ins Spiel. Wenn Sie beim Telefonieren das Handy direkt an den Kopf halten, so öffnet sich die Blut-Hirn-Schranke schon nach wenigen Minuten für mehrere Stunden. Normalerweise verhindert eben diese Schranke, dass mögliche Toxine im Blut ins Hirn gelangen können. Dank dem Mobiltelefon haben sie nun freie Bahn.

Doch die Strahlung wirkt sich nicht nur negativ auf die Blut-Hirn-Schranke aus, sie beeinflusst auch die Melatonin-Produktion und senkt diese massiv. Melatonin ist das Hormon, welches im Körper unter anderem den Tag-Nacht-Rhythmus steuert. Durch den Mobilfunk-Einfluss wird die Melatonin-Produktion gehemmt. Melatonin wird einerseits benötigt, um einschlafen zu können. Zudem ist es das beste und wichtigste körpereigene Entgiftungsmittel für Biotoxine in unserem Gehirn (noch vor Glutathion und Alpha-Liponsäure). Wenn nun aber durch den Mobilfunk die Biotoxine rapide zunehmen und der Melatoninspiegel sinkt, dann kann das nicht gut gehen.

Es gibt einen synergistischen Zusammenhang zwischen elektromagnetischen Feldern und chronischen Entzündungen wie Borreliose und Schwermetallbelastungen; das gilt besonders für schwere Erkrankungen wie MS, ALS oder Alzheimer. Es ist als Erste-Hilfe-Maßnahme das Wichtigste, zuerst die Elektrosmogeinwirkungen zu reduzieren und dann erst die Infektion zu behandeln.

Borreliose und Mobilfunk
In den letzten Jahren hat die Zahl der Borreliose-Erkrankungen, ausgelöst durch Zeckenbisse, massiv zugenommen. Dies ist unter anderem auf den Mobilfunk zurückzuführen. Denn anhand des oben genannten Experimentes wurde auch festgestellt, dass Borrelien-Erreger unter Mobilfunk-Einfluss viel aggressiver und potenziell gefährlicher werden. So wusste eine Ärztin aus dem Raum Schwäbisch Hall zu berichten, dass in ihrer Umgebung die Borreliose-Fälle enorm gestiegen sind. Nachdem sie die betroffenen Patienten positiv auf Borrelien getestet hatte, riet sie ihnen, zu Hause jegliche Form von Mobilfunk zu vermeiden. Im Klartext: Die Patienten sollten auf Schnurlos-Telefone, Handys, W-Lan und Mikrowellenöfen verzichten. Schon nach einer Woche verbesserte sich der Zustand der Patienten enorm.

Die Krux mit der Diagnose
Das Problem bei der Borreliose-Diagnostik liegt darin, dass man mit den herkömmlichen Bluttests eine Erkrankung nur im akuten Fall zuverlässig feststellen kann. Denn Borreliose-Erreger sind intrazellulär. Dies bedeutet, dass der normale Bluttest nicht greift. Die Erreger sind längst nicht mehr im Blut, sondern haben sich in die Zellen zurückgezogen. Daher treten chronische Borreliose-Erkrankungen auf, bei denen zwar die Symptome stimmen, der Arzt aber keine Erreger nachweisen kann. Hinzu kommt, dass sich die Zellmembran durch die Mobilfunkstrahlung nachweislich verhärtet – ein zusätzlicher Schutz für die Borrelien.

_________________________________
<--- Seitenanfang


Um eine chronische Borreliose anzuzeigen, ist der sogenannte LTT-Test (Lymphozytentransformations-Test) geeignet. Dabei wird nicht wie beim herkömmlichen Borreliose-Test der Antikörpertiter gemessen, sondern die Reaktion des Immunsystems auf Borrelien-Antigene. Dieser Test zeigt viel verlässlicher, ob Borrelien-Erreger im Körper sind. Danach kann man entsprechende Behandlungsmaßnahmen einleiten. Eine Therapie mit Antibiotika ist im Falle einer chronischen Borreliose nur bedingt hilfreich, denn Antibiotika entgiften nicht die Neuro- und Biotoxine der Borrelien in den Zellen – und sie unterdrücken außerdem das Immunsystem.

Laut einer deutschen Statistik haben 23,8 Prozent der deutschen Waldarbeiter Borreliose-Antikörper, ohne zu wissen, dass sie je infiziert wurden. Eine Studie aus dem Jahre 1955 der American Medical Association brachte ans Licht, dass nur die Hälfte all jener, bei denen Borreliose diagnostiziert wurde, auch tatsächlich daran litt. Dies wiederum würde bedeuten, dass das Immunsystem sich sehr wohl gegen Borreliose-Erreger wehren kann, wenn es nur stark genug ist.

Warum also seine Abwehrkräfte mit Antibiotika schwächen, wenn man es auch mit natürlichen Mitteln stärken kann? So hielt denn auch das New England Journal of Medicine fest: „Die Antibiotikatherapie kann Patienten mit Symptomen der chronischen Post-Lyme-Borreliose beträchtlichen Schaden zufügen.“

Natürliche Therapien
Lesen Sie auch diese Artikel:
Borreliose - was nun?
Lyme Disease: Die Zeckenseuche kommt aus dem Labor!
Power QuickZap: Der Strahl, der den Körper „entstaubt“
Power QuickZap-Geräte: Entgiftend und verjüngend in einem!
Ausleiten: Den Körper dauerhaft von Schwermetallen befreien!
Zeolith – Der Grundbaustein allen Lebens!
Eine erfolgreiche energiemedizinische Therapie gegen Borreliose versprechen die Power-QuickZap-Geräte (vgl. ZeitenSchrift Nr. 54 & ZeitenSchrift Nr. 59). Vor wenigen Jahren haben wir in einem eigenen Artikel über erfolgreiche Anwendungsbeispiele berichtet.

Ebenfalls bewährt hat sich die Wilde Karde (Dipsacus fullonum). Einfach gesagt ist die Wilde Karde ein Ausleitungsmittel; es hilft dem Körper, sich zu entschlacken. Auch wirkt sie wie eine Art „Ventilöffner“, indem sie blockierte Zustände öffnet. Unter anderem eben auch die durch den Mobilfunk verhärteten Membranen von Zellen, in denen sich die Borrelien verstecken. Der bekannte Ethnobotaniker und Kulturanthropologe Dr. Wolf-Dieter Storl hat sich sehr intensiv mit der natürlichen Heilung von Borreliose und der Wirkung der Wilden Karde beschäftigt (Borreliose natürlich heilen) und hat diese auch sehr erfolgreich an sich selbst getestet.

Die Wilde Karde kann bei Borreliose helfen.
Signaturenlehre: Die kreisförmig angeordneten Blütenstände der Wilden Karde erinnern an das Rötungs­muster eines Zeckenbisses.Die Wilde Karde
Die Wilde Karde

Das Blühverhalten der Karden entspricht, wenn man es anhand der Signaturenlehre1 analysiert, der Wanderröte der Borreliose. So bildet sich in der Mitte der Kardendolde ein Blütenkranz, der sich teilt und dann ringförmig nach oben und unten wandert.

Nimmt man die Kardenwurzel ein, verändert sie das Milieu im Körper und macht es Mikroorganismen dadurch schwer, den „Wirt“ Mensch zu bewohnen. Durch diese Veränderung beginnt es den Borrelien tatsächlich zu „stinken“ und sie verlassen den Wirt, denn die Borrelien können die Karde nicht ausstehen. Diese „Flucht“ geschieht zum größten Teil über die Haut. Mit der Wilden Kardenwurzel können Sie den Mikroorganismen ganz ohne chemischen Krieg beikommen. Der Entgiftungsprozess über die Haut kann zu einem ein bis drei Tage andauernden Juckreiz führen. Dies ist aber so weit normal und zeigt einfach, dass sich etwas tut. Auch kann die entzündete Stelle zu schmerzen anfangen. Wichtig ist, dass man bei der Behandlung von Borreliose eine Kardenwurzel-Kur von mindestens vier Wochen macht, da sich diese Mikroorganismen alle 28 Tage teilen und nur so gewährleistet ist, dass man alle „erwischt“.

Nachfolgende Beispiele sind alles Erfahrungswerte, die sich bewährt haben. Grundsätzlich gilt, dass der Körper ein intelligentes Wesen ist und man auf seine Signale hören sollte. Es besteht auch hier ein individueller Spielraum. So kann es gut sein, dass Ihr Körper auch mit einer stärkeren Dosierung „fertig wird“. Gegebenenfalls können Sie die Dosierung auch langsam „einschleichen“.

Vorbeugung: 3-10 Tropfen auf einen Liter Wasser und diesen über den Tag verteilt trinken (Bei Kindern und Hunden die Dosierung entsprechend verringern: 1 – max. 3 Tropfen auf einen Liter Wasser.). Trotzdem soll der Körper nach einem Spaziergang in freier Natur auch weiterhin auf Zecken abgesucht werden.

Schlafplatz

Erdstrahlen Symptome:

Wussten Sie, dass folgende Symptome typisch für Strahlenbelastungen sein können:

* Kopfschmerzen, Migräne, Ohrgeräusche
* Schlafstörungen, Durchschlafprobleme, Schlaflosigkeit, Alpträume
* Energielosigkeit, Abgeschlagenheit, Morgenmüdigkeit
* Blutdruckprobleme
* Gelenks-, Glieder-, Muskel-, Rückenschmerzen
* Rheuma, Gicht

Kinder können mit Bettnässen, häufig auch mit Aufmerksamkeitsstörungen reagieren.

_________________________________
<--- Seitenanfang

Starke geologische Veränderungen im Mürztal

Texterstellung 07/2015

In den letzten Monaten musste ich bei meinen radiästhetischen Evaluierungen bzw. Messungen/Bewertungen auf Grundstücken und in Wohnhäusern im Bereich des Mürztales starke Veränderungen im geologischen Untergrund feststellen. Es gibt neue, sehr stark strahlende, Erd- und Gesteinsbrüche, Wasseradern von außergewöhnlicher Breite und Intensität mit sehr heftiger Interferenzstrahlung.
Zu den besonders betroffenen Gebieten zählen Stanz im Mürztal, Eltendorf, Mürzhofen, St. Lorenzen im Mürztal und St. Marein im Mürztal – soweit ich dies in der kurzen Zeit feststellen konnte. Wobei in St. Marein in Mürztal nur vereinzelt Wohnhäuser betroffen sind.

_________________________________
<--- Seitenanfang

Ich führe diese dominanten Veränderungen auf die letzten zwei Erdbeben, die hier in den vergangenen drei Jahren stattgefunden haben zurück.
In diesem Gebiet ist eine neuerliche radiästhetische Überprüfung, von bereits von Rutengehern untersuchten Wohnstätten, jedenfalls äußerst sinnvoll.

Wichtigkeit eines gesunden Schlafplatzes

Texterstellung 05/2015 Quellinformationen: Qi-Quant
Der heutige Mensch verbringt die meiste Zeit seines Lebens in geschlossenen Räumen, in der Regel an seinem Arbeitsplatz oder in seinem Zuhause. Unsere etwa 90 Billionen Körperzellen nehmen ständig Informationen aus Ihrer Umgebung auf und verwerten diese. Welche Informationen erhalten sie an belasteten Plätzen? Während wir für einen harmonischen Arbeitsplatz zu guten Teilen von unserem Arbeitgeber abhängig sind, haben wir es selbst in der Hand, zuhause eine lebenswerte und harmonisierte Umgebung zu schaffen.

--> mehr...

________________________________

BIO-Ionisatoren

Aktualisiert 03/2015 Hauptinformationen: by Qi-Quant

Bio-Ionisatoren sind, in unserer heutigen modernen Welt von überbordendem künstlichen Elektro-Smog und schlecht durchlüfteten Räumen, ein hochbegehrter Ausgleich. Je höher die positiv geladenen Ionen, desto schlechter die Luftqualität. Niedergeschlagenheit, Lethargie und Müdigkeit können die unmittelbaren Folgen sein. Aber Vorsicht, nicht jedes Produkt erfüllt die radiästhetischen Anforderungen – zusätzlicher Elektro Smog sollte jedenfalls vermieden werden!

Die für uns so wertvollen Negativ-Ionen können in ausreichender Menge nur in sauberer Luft entstehen. Wir wissen ja selber wie wohl wir uns fühlen, wenn wir uns in freier Natur mit sauberer Umwelt aufhalten. Die Neuentwicklung des BIO-Ionisators von Qi-Quant bringt pro Sekunde 1.600.000 bis 1.800.000 gesunde Negativ-Ionen in unsere Umluft.

Diesem Umstand folgend, führe ich bei Haus- bzw. Wohnraumbewertungen auf Wunsch die radiästhetische Messung der vorhandenen Ionen-Gegebenheiten durch. Diese Ergebnisse ergänzen die üblichen radiästhetischen Bewertungskriterien erheblich und ergeben ein noch komplexeres „Gesamtbild“.

______________________________
<--- Seitenanfang

Verwerfung/Aflenz

04 / 2014

Gesteinsbruchlinie / Verwerfung in AFLENZ – LAND / GRASSNITZ , festgestellt und verschlagen!

Anlässlich der radiästhetischen Grundstücks- und Wohnraumbewertung in Grassnitz, fanden sich im Wohngebäude feine Mauerrisse. Als Ursache spürte ich eine dominante Gesteinsbruchlinie / Verwerfung, welche von Nord nach Süd das gesamte Gebäude querte, auf.

Die Strahlung aus dieser - in 500 Meter Tiefe gelegenen - Bruchlinie war schnell vor dem Haus verschlagen. Der Gesteinsbruch selbst kann natürlich nicht beeinflusst werden.
--> mehr...
______________________________

Verwerfung/Bruchlinie

Verwerfung / Bruchlinie im Mürztal (03/2014)

Aktuell, weil aktiv, ist die Gesteinsverwerfung - Bruchlinie im Bereich der Gemeinde St. Lorenzen im Mürztal.

Entdeckt am Herrenberg, etwa von Westen nach Osten, vom Berg ins Tal führend, stark strahlend, zeigt sie ihre Wirkung an einem etwa 80ig jährigem Haus.

--> mehr...
______________________________

Energiemessungen in Kirchen

Energiemessungen in Kirchen

Ich möchte hier meine Sichtweise zu diesem Thema veröffentlichen. Vielleicht sind die nachfolgenden Zeilen ja auch der Anlass für neue Überlegungen zum Thema „Energien rund um den Kanzel- und Altarbereich in Kirchen“ oder sonstigen Kultstätten.

Wir lernen vom Wissen der „Weisen“ auch dadurch, dass wir versuchen die bestehenden Energien in unseren Kirchen auszumessen, zu werten und zu verstehen. Ja, Kirchen sind tatsächlich aus der Sicht des Radiästhesisten starke Kraftplätze. Der „fühlige“ Rutengeher nimmt schon die veränderten Energien wahr, wenn er sich dem Bereich des Altares nähert.

Mein letztes derartiges und sehr eindrucksvolles Erlebnis durfte ich in der Kirche „Zur heiligen Maria“ in Graz-Mariatrost erleben. Ganz ohne „Werkzeuge“ ausgestattet betrat ich spontan diese Kirche und wurde von der herrlichen Licht-Energie vor dem Altarbereich völlig überrascht. Minuten des absoluten Genusses folgten. Ich war mir bewusst, hier die höchste Form an universeller Energie geschenkt zu bekommen.

--> mehr...
______________________________

Magnetfeld der Erde & Radiästhesie

Das Magnetfeld der Erde,

erzeugt im Erdkern, strahlt nach INNEN und nach AUSSEN

Anmerkung: Als Erdmagnetfeld wird das die Erde umgebende und größtenteils vom so genannten Geodynamo erzeugte irdische Magnetfeld bezeichnet, also die Magnetosphäre der Erde. Der Hauptanteil des Feldes geht vom Erdkern aus und kann nahe der Erdoberfläche als Feld eines magnetischen Dipols beschrieben werden, welches oberhalb der Erdatmosphäre durch den Sonnenwind verformt wird. Die magnetischen Feldlinien treten im Wesentlichen auf der Südhalbkugel aus der Erde aus und durch die Nordhalbkugel wieder in die Erde ein. Im Erdmantel verändert sich die Form des Magnetfeldes zu einem Quadrupol- bzw. Multipolfeld. Link: http://de.wikipedia.org/wiki/Erdmagnetfeld

Ein äußerst komplexes Thema, welches den Rutengeher unmittelbar betrifft! Speziell dann, wenn bei Grundstücksmutungen starke Strahlung festgestellt wird. Das können wahre Wirbel, von oben nach unten mit pulsierender Energie, sein. Oder aber breite ruhige hochschwingende dipolartige Energiesäulen, die in sich feinstofflich schwingen – gleich einem Lichtkegel wirken. Haben wir dann einen „Kraftort“ entdeckt? Oder muten wir hier einfach einen magnetischen Dipol des Erdmagnetfeldes?

mehr...
______________________________

Ulrichskirche Stanz im Mürztal

Die ULRICHSKIRCHE, energetischer Bericht verfaßt im Juli 2010 von M. Peschel,
ist ein gotisches Bauwerk und wurde durch Otto von Stubenberg in der Zeit um 1450 realisiert.

Aus radiästethischer Sicht, eben dem Bemühen des Rutengehers das Unsichtbare sichtbar zu machen, bietet diese Kirche sehr interessante Überraschungen. Ich verneige mein Haupt vor dem "Wissen" unserer Vorfahren, welches in seinen Zusammenhängen und vertiefenden Hindergründen immer weitere Rätsel aufgibt. Die Ulrichskirche ist ein hoch interessantes Beispiel dafür.

mehr...
______________________________

Planetenlinie Mürztal

Das Mürztal durchziehen einzigartige Planetenlinien - verfasst 2010 von M. Peschel

Aufmerksam auf diese besondere Energieform im Mürztal wurde ich schon im Jahre 1998. Jetzt veröffentliche ich erstmals meine Erkenntnisse und lade gleichzeitig alle Interessierten ein, entlang der Planetenlinie Besonderheiten zu erforschen und zu veröffentlichen. Mehr...
______________________________